Mikrowürmchen

 

 

Mikrowürmchen Zucht

 

Die Würmer aus dem Stamm der Nematoden sind nahe Verwandte der Essigäalchen. Die Tiere sind mehrgeschlechtlich und werden bis ca. 2mm groß/lang. SIe eignen sich zur Aufzucht von Jungfischen, ich selber füttere damit meinen Corydoras, Schmetterlingsbuntbarsch, Black Molly und Schwertträger Nachzuchten. Die Würmer enthalten ca. 10% Protein und 5% Fett.

 

Was braucht man zur erfolgreichen Mikrowürmer Zucht

Behälter mit Deckel 0,25 – 1 Liter

Haferflocken (zart)

Hefe (Trocken- oder Frischhefe)

Mikrowürmchen Zuchtansatz


 

Leere Zuchtbox mit 2-5 cm Haferflocken füllen und eine geringe Menge Trocken- oder Frischhefe zugeben. Das Ganze unter Zugabe von Wasser zu einem zähflüssigen Brei verrühren. Anschliessend 1-2 Löffel aus dem bestehenden Zuchtansatz zugeben und untermengen.

 

Zuchtanleitung bildlich


Zuchtbox Mikrowürmchen, Alter ca. 6 Monate

 

Leere Zuchtbox mit Luftlöchern im Deckel (Löcher mit Nadel oder Ähnlichem in den Deckel einbringen)


Zuchtbox gefüllt mit Haferflocken und Trockenhefe


Zähflüssiger Brei aus Haferflocken und Trockenhefe


Zuchtbox alt ca. 6 Monate


Zuchtbox alt links, Zuchtbox Neuansatz rechts

 

Zuchtbox alt nach der Entnahme von 2-3 Löffeln Haferbrei inkl. Mikrowürmchen

 

Zuchtbox neu mit Haferbrei und Zugabe des Zuchtansatzes aus der bestehenden Kultur

 

Zuchtbox neu mit untergerührtem "Zuchtbrei" aus altem Ansatz

 

Zuchtbox neu (frisch angesetzt)

 

Zuchtbox neu nach 5 Tagen (Würmer haben sich vermehrt und beginnen die Wände der Zuchtbox zu "ersteigen")

 

Die "alte" Zuchtbox muss nicht zwangsweise entsorgt werden sondern kann mit Hilfe von frischen Haferflocken und Hefe nochmals aktiviert werden. Nach 2-3-maligen "Aktivieren" ist der Ertrag allerdings sehr gering sodass ein "Entsorgen" anstehen sollte.

 

Zuchtbox alt mit Trockenhefe (Bild 1), frischen Haferflocken (Bild 2), und mit frischem Wasser untergerührt (Bild 3)

 

Verfasser: Hubert Keller

 

 

 

 

 

Blue joomla theme by Template Joomla